Schritt 5

WIE BEWÄLTIGE ICH ZUNEHMENDEN ARBEITSAUFWAND?

Die Zahnräder: Organisiere deine Mitstreiter

Schritt 5

WIE BEWÄLTIGE ICH ZUNEHMENDEN ARBEITS-
AUFWAND?

Die Zahnräder: Organisiere deine Mitstreiter

Für alles, was existiert, können „Komponenten“ eingesetzt werden – nur direkte Kundenkontakte sollten möglichst intern organisiert sein!

Mit der Zunahme der Kunden steigt, insbesondere direkt zu Beginn, auch der Arbeitsaufwand und die Aufgaben werden erweitert. Häufig kommen durch die Kunden weitere Anfragen und Wünsche, welche dann oft ungefiltert umgesetzt werden, um weiteren Umsatz zu erzielen. Da der zunehmende Arbeitsaufwand ab einem gewissen
Punkt nicht mehr alleine bewältigt werden kann, werden dann, meist auf die Schnelle erste Mitarbeiter eingestellt.
Manchmal sind dies eigene Freunde oder Bekannte aus dem eigenen Umfeld, teilweise durch Ausschreibungen gesuchte „Fachkräfte“.
Hierbei entstehen zumeist mehrere schwerwiegende Probleme. Einerseits werden Aufgaben hinzu genommen, wie beispielsweise Rechnungswesen, die externe Kooperationspartner besser und qualitativ hochwertiger leisten können. Ebenso werden häufig Kundenwünsche umgesetzt, die der eigenen Positionierung wiedersprechen und das Start-up zunehmend zu einem „Bauchladen“ verkommen lassen. Zu guter Letzt wird häufig erst dann nach passenden Mitarbeitern gesucht, wenn sie dringend gebraucht werden. Diese werden dann auf die Schnelle und meist primär aufgrund von Fachkenntnissen eingestellt, passen aber bei genauer Betrachtung gar nicht zur gewünschten Unternehmenskultur, die entwickelt werden soll.
STAR-ENTREPRENEURe überlegen meist bereits im Konzept, welche externen Partner Aufgaben übernehmen können, die keinen Kundenkontakt haben. Auch die effiziente Gestaltung von Arbeitsprozessen, z.B. durch Digitalisierung, spielt hierbei eine Rolle.
Darüber hinaus wird permanent nach Mitarbeitern Ausschau gehalten, denn gute Mitarbeiter machen sich immer bezahlt! Dabei gilt die Devise „Stimmigkeit vor Fachkenntnis“, denn letztere ist wesentlich schneller erlernbar.

Zukunftsweisende Lösungswege

Aufgabenanalyse

zwecks ...

  • Bewertung bzgl. Priorität (wichtig/ dringend) und Pareto-Prinzip (80/20)
  • Automatisierung und Digitalisierung insbesondere für wiederkehrende Aufgaben
  • Möglichkeiten zur Übergabe oder Delegation der Aufgabe

Eco-System Aufbau

durch ...

  • Festlegung von Auswahlkriterien für Komponenten zum „strategic fit“
  • Nutzung vorhandener „Komponenten“ - das Rad nicht neu erfinden
  • Aufbau von Joint Venture als spezielle Komponenten im Bereich Expertise

Team-Aufbau

mit …

  • Anstreben eines selbstführenden Teams selbstverantwortlicher „A“-Mitarbeiter
  • Prozessdefinition nach den Prinzipien „Persönliches Referenzmodell“ und „hire for attitute, train for skills“
  • Permanenz, nicht erst wenn es akut ist

WEITERFÜHRENDE, EXZELLENTE WISSENSQUELLEN

Aufgabenanalyse

Die 4 Stunden Woche

Timothy Ferris

Buch

Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben

  • MBA - Management by Absence
  • Warum arbeiten wir uns eigentlich zu Tode?
  • Haben wir nichts Besseres zu tun?
MEHR ERFAHREN

DAS 1X1 DES ZEITMANAGEMENT

Lothar Seiwert

Buch

Zeiteinteilung, Selbstbestimmung, Lebensbalance

  • Checklisten, Selbst-Tests und Übungen
  • Mehr Zeit für das Wesentliche
  • Zeitplanung/Organisation und Zeitbewusstsein
MEHR ERFAHREN

4 Wege zu mehr Zeitkompetenz

Lothar Seiwert

Buch

Wie Sie Ihre Lebenszeit organisieren, gestalten und dabei flexibel bleiben

  • Zeitmanagement als wichtige Kernkompetenz
  • In 4 Wegen zu mehr Zeitkompetenz
  • Beispiele, Strategien und konkrete Verhaltenstipps
MEHR ERFAHREN

Optimales Zeitmanagement

Lothar Seiwert

Seminar

Mehr Zeit für das Wesentliche, machen Sie mehr aus Ihrer Zeit

  • Aufgaben und Aktivitäten besser überblicken
  • Zeit klug einteilen und planen
  • Zeitreserven entdecken
MEHR ERFAHREN

Eco-System und Teamaufbau

Die besten Mitarbeiter finden und halten

Jörg Knoblauch

Buch

Gute Unternehmensführung kann man auf zwei Fragen reduzieren: Wie finde ich gute Mitarbeiter? Und: Wie halte ich diese?

  • Neunstufiger Mitarbeiterauswahlprozess
  • Immaterielle und materielle Anreize optimal kombinieren
  • Umgang mit sozialen Netzwerken
MEHR ERFAHREN

ABC Mitarbeiter

tempus
Jörg Knoblauch

Templates

Übersicht 

  • Wer A-Mitarbeiter hat, kann sich glücklich schätzen
  • Wer B- oder C-Mitarbeiter hat, muss sich warm anziehen
  • PDF
MEHR ERFAHREN

9-stufiger Einstellungsprozess

tempus
Jörg Knoblauch

Templates

Viele Unternehmen lassen sich für ein Einstellungsgespräch gerade einmal 60 Minuten Zeit

  • Die Trefferquote, einen A-Mitarbeiter zu finden, liegt bei 20-30 %
  • Übersicht
  • PDF
MEHR ERFAHREN

Checkliste Einarbeitung neuer Mitarbeiter

tempus
Jörg Knoblauch

Templates

Übersicht

  • Ihre Mitarbeiter werden ihren ersten Arbeitstag noch lange in Erinnerung behalten
  • Ein Blumenstrauß, ein sauber hergerichteter Arbeitsplatz, ... wirken wahre Wunder
  • PDF
MEHR ERFAHREN

Personal-Coaching

tempus
Jörg Knoblauch

Online-Coaching

Dein Hochleistungsteam und wie du es aufbaust

  • Wie sich die allerbesten Kräfte bei dir bewerben (das Gehalt spielt dabei nur eine Nebenrolle).
  •  Warum dich Mittelmaß in der Belegschaft jedes Jahr unfassbar viel Geld kostet.
  • Wie du mit weniger Mitarbeitern mehr Umsatz machst
  • Wie ein Einstellungsprozess aussehen muss, damit absolut nichts schief gehen kann.
  •  Wie du durch perfekte Personalentscheidungen eine Erfolgsrevolution einläutest und das noch in diesem Jahr!
MEHR ERFAHREN

0421 / 377 05 079
info@star-entrepreneur.com

0421 / 377 05 079
info@star-entrepreneur.com